Im Kurzporträt: DART-Sängerin Myriam

Grafenau. Wie kann man zeigen, dass unterschiedliche Kulturen einander bereichern können? Zum Beispiel, indem man eine multikulturelle Rockband gründet. So wie die Schülerband “DART”, die mit afghanischen Melodien, Deutschrock und Gänsehaut-Balladen überzeugt. Vor über einem Jahr wurde diese von der Volkshochschule des Landkreises Freyung-Grafenau und dem musikalischen Leiter Christian Balboo Bojko im Rahmen des Projekts “Grenzenlos tolerant – Toleranz grenzenlos” gegründet. Woher die Jungmusiker kommen – und wie die Musik sie verbindet, das zeigt die vhs in den kommenden Wochen in Kurzporträts. Dieses Mal im Interview: Sängerin Myriam.

IMG_9654 (1024x683)

Die 15-jährige Schülerin aus Spiegelau, die drei Geschwister hat, besucht derzeit die Realschule Grafenau. Bei DART ist sie deshalb so gerne, weil die Band verschiedene Kulturen vereint.

Myriam im Interview:

Tamina, was gefällt Dir an Deutschland?

Die Demokratie, die Landschaft und die Menschen.

IMG_9493 (1024x683)Was ist denn typisch Deutsch für Dich?

Das Oktoberfest.

Was gefällt Dir am meisten an “DART”?

Die Band vereint verschiedene Kulturen.

Was bedeutet Musik für Dich?

Alles! Ich liebe Musik einfach, und unsere Band auch.

Sind die Deutschen tolerant und aufgeschlossen?

Ja.