Aktivitäten

1. Individuelle Integrationschancen verbessern

Zur Verbesserung ihrer Zugangschancen zu Ausbildungs- und Arbeitsplätzen werden benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Migrationshintergrund individuell gefördert. Mit der Bereitstellung von spezifischen Online Informationsangeboten können sie eigene Recherchen anstellen. Darüber hinaus werden Beratungs- und Qualifizierungsdienstleistungen jeweils individuell passgenau zur Verfügung gestellt. Da Integration ein sozialer und wechselseitiger Prozess ist, werden verstärkt regionale EntscheidungsträgerInnen mit einbezogen.

Die konkreten Aktivitäten in Freyung-Grafenau:

  • Internetbasierte Informationsplattform für Migranten und Fachstellen
  • Dialog- und Beratungszentrum Integration
  • Interkulturelle Einstellungsverfahren (für Auzubildende)
  • Interkulturelle Workshops für erwachsene Arbeitnehmer und Führungskräfte
  • Interkulturelle Workshops für Azubis
  • Sensibilisierungsangebote für die Zielgruppe und das soziale Umfeld (z.B. Elternabende)

2. Neue Formen der Begegnung und Ermöglichung gemeinsamer Erlebnisse

Direkte Kontakte zwischen Menschen unterschiedlichster sozialer Schichten, gemeinsame Aktivitäten und Erlebnisse tragen dazu bei, einseitige Beurteilungen und Vorurteile abzubauen. In Kontakten und Begegnungssituationen über die Grenzen hinweg wird die Stärkung interkultureller Kompetenzen begleitet und aufgebaut. Insbesondere interkulturelle Aspekte der Arbeitswelt stehen hierbei im Mittelpunkt.

Die konkreten Aktivitäten in Freyung-Grafenau:

  • Kooperationen mit regionalen Betrieben
  • Entwicklung einer eigenen Marke „Unternehmen für Vielfalt und Toleranz”
  • Preisverleihung an “Unternehmen für Vielfalt und Toleranz”
  • Workshops (Azubis, Unternehmen, Arbeitslose)
  • Gründung einer multikulturellen Rockband
  • Vernetzungstreffen / Arbeitskreise
  • ggf. grenzüberschreitender Austausch

3. Sensibilisierung der Öffentlichkeit in der Region

Unsere Lebens- und Arbeitswelt wird zunehmend von kultureller Vielfalt geprägt. Der gegenseitige Abbau von Vorurteilen und Stereotypen erfolgt in einem interkulturellen Lernprozess zwischen den Menschen in unserer Region. Anerkennung und Wertschätzung der kulturellen Vielfalt wird hierbei großgeschrieben. Die Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit fördert offenes Denken und verfestigt die regionale Willkommenskultur.

Die konkreten Aktivitäten in Freyung-Grafenau:

  • Regionale Integrationsstrategie ausarbeiten
  • Organisation von Kampagnen, Vernetzungstreffen, Wanderausstellungen, Arbeitskreise etc.
  • Fachtagungen
  • Handyfilmwettbewerb in Schulen
  • Workshops
  • Fotowettbewerb